Dichterhüllen.
 
Leere Worte schlüpfen
In mein geschlossenes Fenster.
Nebel schwingt nicht mehr
Um unser Haus.
Niemand spürt nach
In das Gestern,
Das vor kurzem
Noch ein Morgen war.

Liebesperlen reihen sich
Auf der Veranda.
Ein Autor schläft nicht
Unter meiner Decke;
Dichterhüllen umkleiden Schiller
Wie Moos auf Stümpfen,
Die nicht mehr Bäume sind.

Ich sehne mich
Nach vollem Wort;
Nach vollem Wort
Verzehr ich mich.